Pantoffelschnecke

Wer sich diese kleinen Schnecken genauer ansieht, ahnt schnell, woher sie ihren Namen haben. Liegt die Schnecke auf dem Rücken, erinnert sie wegen der hellen Scheidewand, die nur gut die Hälfte der Schale bedeckt, an einen Hausschuh. Diese Innenwand ist meist weiß, die Außenseite ist weßlich, grau bis hellrosa. Oft sieht man feine Maserungen oder Zuwachsstreifen. 

Wattschnecken

Die gemeine Wattschnecke wird nur bis zu 7mm groß. Man findet sie - wenn man genau hinsieht - manchmal an den Stränden des Wattenmeeres. Sie ist aber auch an manchen Atlantik und Mittelmeerküsten zu entdecken. Da auf einem Quadratmeter bis zu 30.000 Wattschnecken leben können, finden man sie meist auf einem Haufen und es ist nicht ganz so schwer sie aufzusammeln.

Netzräusenschnecke

Die Netzräusenschnecke kommt in Nord- und Ostsee vor, aber auch im Mittelmeer kann man sie finden. Ihr gehäuse ist auffällig rechteckig gemustert, was durch horizontale und vertikale Rippen entsteht. Sie sieht aus, als wäre ein Netz darüber gezogen. Diese Schnecke wird zwischen 2cm und 3,5cm groß und hat meist eine bräunliche Färbung, einige Exemplare gehen ins grau oder cremefarbene.

NEWS

01.07.:
Dawanda schließt die Handelsplattform zum 30.8.
Meeresglitzern Produkte wird es natürlich weiterhin online geben: Auf der Seite www.meeresglitzern.com

15.05.:

Deine Eigenart hat ein Interview mit mir geführt. Wenn du mehr über den Hintergrund von Meeresglitzern wissen möchtest und dich zum beispiel interessiert, was mich inspiriert, geht es HIER zum Interview auf der Deine Eigenart Webseite mit tollen Bildern!

Sonderwunsch? Gerne! Schreibt mich einfach an!